1234


Aktuelles:

Sprechstunde für Grenzpendler: nächster Termin am 12. Juni

Auch im Jahr 2015 stehen Bürgerinnen und Bürger an neun festen Terminen deutsche und...



zum Archiv ->


Willkommen bei der euregio

Kunst und Kultur, Geschichte und Geschäfte verbinden Deutsche und Niederländer in der euregio rhein-maas-nord. Wir wollen diese Verbindungen intensivieren. Und informieren Sie auf unserer Webseite über Aktuelles und Wissenswertes aus der euregio rhein-maas-nord.

 

 

Die euregio rhein-maas-nord ist Ansprechpartner für die Bürger und Unternehmen in den niederländischen Gemeinden der Region Noord- en Midden-Limburg, in Mönchengladbach und Krefeld sowie im Kreis Viersen, im Rhein-Kreis Neuss und im südlichen Kreis Kleve.

Persönlich und telefonisch sind wir stets für Sie im euregio-Haus im Mönchengladbacher Nordpark zu erreichen. Gerne beantworten wir Ihre Fragen auch per E-Mail.

Grenzüberschreitende Zusammenarbeit der Arbeitsverwaltungen vereinbart

Zusammen mit zwölf Vertretern von Arbeitsmarkt-Institutionen aus Belgien, Deutschland und den Niederlanden unterzeichnete Andy Dritty, Geschäftsführer der euregio rhein-maas-nord, am 27. April 2015 eine verbindliche Kooperationsvereinbarung zur Zusammenarbeit im Hinblick auf die Arbeitsvermittlung, Berufsorientierung, Studienberatung und Sozialversicherungsrecht der jeweiligen Nachbarländer. Mit rund 618.000 Euro wird die EU in diesem Jahr Maßnahmen in Deutschland, Belgien und den Niederlanden unterstützen, die den Austausch zwischen den Arbeitsmärkten in der Grenzregion weiter entwickeln sollen. "Arbeiten, wohnen und studieren im Grenzgebiet ist für viele Menschen Alltag" sagte Christiane Schönefeld, Chefin der NRW-Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit in Düsseldorf. Unterschiedliches Sozial- und Arbeitsrecht in den drei Ländern, Unterschiede in den Berufen und Ausbildungssystemen erfordern genaue Informationen. Kontinuierliche Abstimmung zwischen den beteiligten Institutionen ist eine wesentliche Voraussetzung, um die Chancen des Arbeitsmarktes in der Grenzregion zu nutzen.

euregio rhein-maas-nord - auch in sozialen Netzwerken erleben

Das grenzüberschreitende Netzwerk der euregio rhein-maas-nord wächst, und zwar auch in den sozialen Netzwerken wie Twitter und Facebook. In nur wenigen Wochen ist die Zahl der "Likes" auf auf über 100 gestiegen und auch beim Kurznachrichtendienst freut sich die euregio rhein-maas-nord über mehr als 100 Follower - Tendenz steigend. Insbesondere bei Facebook wird fleißig "geliked", diskutiert und gepostet. Dies ist besonders positiv, denn grenzüberschreitende Zusammenarbeit lebt von Ideen, gegenseitigem Meinungsaustausch und von Vernetzung. Mit ihren Aktivitäten in den sozialen Netzwerken leistet die euregio rhein-maas-nord einen Beitrag dazu, dass Deutsche und Niederländer in der Region zwischen Rhein und Maas, aber auch darüber hinaus, noch schneller und einfacher zu einander finden.

euregio-Tagung zur grenzüberschreitenden Raumplanung

Am 21. April 2015 fand im Rathaus von Krefeld auf Einladung der euregio rhein-maas-nord eine deutsch-niederländische Tagung zum Thema "Grenzüberschreitende Raumplanung" statt. Die Veranstaltung wurde von Wolfgang Ropertz vom Krefelder Europabüro und von Maarten Lenis von der Stadt Venlo initiiert und in Zusammenarbeit mit der euregio-Geschäftsstelle vorbereitet. Im Informationsaustausch über die aktuellen Gebietsplanungen wurden der Umgebungsplan Limburg und der Teilregionalplan Düsseldorf vorgestellt. Hierbei konnten sich die Regional- und Raumplaner des Euregio-Gebiets einen Überblick über die Planungen im Nachbarland verschaffen.

Ihre Meinung ist gefragt: Umfrage INTERREG Deutschland-Nederland

Seit jeher sind Grenzen eine Barriere für das Wohnen, Arbeiten und andere Aktivitäten des täglichen Lebens. Das europäische Kooperationsprogramm INTERREG Deutschland-Nederland fördert grenzüberschreitende Zusammenarbeit zwischen Bürgern, Unternehmen, Behörden, Bildungsträgern und anderen Einrichtungen und Organisationen im deutsch-niederländischen Grenzgebiet. Für den Zeitraum 2014-2020 wurde ein neues Programm vorbereitet. Ob wir unsere Programmziele erreichen, wollen wir anhand einer Umfrage regelmäßig überprüfen. Sie wohnen oder arbeiten im Programmgebiet von INTERREG Deutschland-Nederland? Wir bitten Sie deshalb um Ihre Teilnahme an der Umfrage. Dies sind die Links zur Online-Umfrage: Umfrage für Bürger oder Umfrage für Organisationen. Die Teilnahme an der Umfrage ist anonym und dauert ca. fünf Minuten. ERAC und die Radboud Universität Nijmegen führen diese Studie im Auftrag des INTERREG-Programms durch.

Antoin Scholten unterzeichnet Absichtserklärung für die euregio

Antoin Scholten, Bürgermeister von Venlo und Präsident der euregio rhein-maas-nord, unterzeichnete zusammen mit den anderen Vorsitzenden der insgesamt fünf deutsch-niederländischen Euregios am 13. März 2015 im niederländischen Ulft eine Absichtserklärung, in der die Partner eine weitere Verbesserung der Arbeitsmobilität durch mehr Unterricht in der Nachbarsprache und eine einfachere Anerkennung von Berufsabschlüssen anstreben. Eine verbesserte Beratung von Bürgerinnen und Bürgern soll mit der Einrichtung von Grenzinfopunkten gewährleistet werden.

Neue Fördermöglichkeiten mit INTERREG V

Die euregio rhein-maas-nord wird auch über 2014 hinaus Mittel für die Förderung deutsch-niederländischer Projekte in ihrem Arbeitsgebiet zur Verfügung haben. Insgesamt werden entlang der gesamten deutsch-niederländischen Grenze bis 2020 rund 440 Millionen Euro für grenzüberschreitende Projekte zur Verfügung stehen. Auch in der euregio rhein-maas-nord sind bereits erste Ideen für neue Projekte eingegangen. Bei Fragen bezüglich des INTERREG V-Programms, zu den Fördermöglichkeiten und für die Besprechung von Projetideen steht das Team der euregio rhein-maas-nord jederzeit zur Verfügung. Sprechen Sie uns an! Vollständiger Artikel ...